Ich werde in Musoma wohnen und arbeiten! Dort unterstützt die Allianz-Mission eine Gesundheitsstation!



Musoma ist die Hauptstadt der Mara-Region, Tansania.
Die Stadt liegt unmittelbar am Mündungstrichter des Mara-Flusses in den Viktoriasee. Am äußersten Rand der Mündung bildet die Landschaft eine Halbinsel, welche der Stadt ihren Namen gab. (Musoma Swahili: Halbinsel)

Bevölkerung
Wie andere Städte in der "Dritten Welt", weist auch Musoma ein starkes Anwachsen der Bevölkerung auf. Derzeit leben 103,497 Menschen in der Stadt.
Die Bevölkerung ist dabei multiethnisch zusammengesetzt, u.a. aus den Luo und Kuria, welche traditionell am Ostrand des Sees siedeln. Der Großteil der Bevölkerung setzt sich allerdings aus den ansässigen Kwaya zusammen.


Geschichte
Die Gründung Musomas erfolgte im späten 19. Jahrhundert durch die deutsche Kolonialregierung. Aus dieser Zeit ist nahe dem Postamt ein altes Verwaltungsgebäude vorhanden, indem heute die Polizei beherbergt ist.


Wirtschaft
Haupternährungs- und wirtschaftsgrundlage der Bevölkerung von Musoma ist die Fischerei. So gibt es in der Stadt einige Fischfabriken, die im Besitz indischer und europäischer Geschäftsleute sind.
Die Landwirtschaft dient ausschließlich der Subsistenz, d.h. zum Erhalt der eigenen Lebensgrundlage. Viele Einwohner verkaufen die Erträge ihrer Felder an kleinen Ständen am Straßenrand.

Für den örtlichen Hausbau bauen die Einwohner das Gestein der Granitfelsen am Ufer des Viktoriasees ab.